Wochenmarkt in Beerfelden

Neuzugang am Wochenmarkt – „Bella Italia“ kommt nach Beerfelden

Familie Huber wird künftig mit italienischen Produkten das Wochenmarktangebot erweitern. Hier stellt die Familie ihr Angebot selbst vor:

„Dolce Vita entdecken, erleben und genießen“. Nach diesem Motto haben wir das süße Leben durch unsere sizilianischen Freunde kennengelernt. Als kleiner Familienbetrieb haben wir uns auf den Verkauf deutscher und italienischer Feinkost spezialisiert. Unser Sortiment umfasst laktosefreie toskanische Salami aus einer kleinen Manufaktur und laktosefreien Bergkäse aus Südtirol. Selbstverständlich bekommen Sie bei uns auch Schinken, Mortadella und eine große Auswahl Antipasti sowie andere Leckereien. Selbstverständlich darf Brot nicht fehlen. Dieses holen wir morgens in der Früh frisch von unserem italienischen Bäcker in Stuttgart. Sie erhalten bei uns auch Produkte der Firma WELA und ab Februar auch feine Wurst und Schinkenspezialitäten aus der Bedford Wurst- & Schinkenmanufaktur. Kommen Sie doch bei uns vorbei und entdecken, probieren und genießen Sie unser Angebot. Wie es in Italien so üblich ist bekommen Sie bei uns auch einen kleinen caffè und dazu ein frisches Italienisches Croissant.

Wir begrüßen Familie Huber ganz herzlich auf dem Beerfelder Wochenmarkt freitags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.





Öffnungszeiten:

Freitag 14:00 - 18:00 Uhr

Marktplatz an der Kirche
Beerfelden
Marktstraße
64760 Oberzent


„Wochenmarkt in Beerfelden“ – das war ein Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger.

Das Angebot reicht von Putenspezialitäten über Honigprodukten, griechischen Spezialitäten bis hin zu deutscher und italienischer Feinkost. Am letzten Freitag im Monat ist das Weingut Beyer-Bähr vor Ort und bietet diverse Weiß- und Rotweine zum Kauf an. Zur Zeit bereichert Familie Brückel aus Worms den Markt mit Süßigkeiten wie gebrannten Mandeln, Magenbrot und vielem mehr.

Der Wochenmarkt findet  jeden Freitag von 14.00 -18.00 Uhr vor der evangelischen Martinskirche statt. Parkplätze sind rund um die Kirche vorhanden.

Alle Marktbeschicker freuen sich auf Ihren Besuch


Aufgrund der aktuellen Lage gelten folgende gesetzlichen Bestimmungen:

Aus Praktikabilitätsgründen muss eine Zugangssteuerung aufgrund der Quadratmeterregelung auf Wochenmärkten nicht erfolgen. Aus diesem Grund ist auf die Einhaltung der Abstands- und Hygie­neregeln in besondere Art und Weise zu achten Aufgrund der grundsätzlichen MNB-Pflicht auf Wo­chenmärkten, Spezialmärkten und vergleichbaren Verkaufsveranstaltungen dürfen Kundinnen und Kunden Speisen und Getränke zwar auf dem Areal des Marktes erwerben. Der Verzehr darf jedoch nur am Rand des Marktes in einem Bereich außerhalb üblicher Verkehrswege oder in einem ausge­wiesenen und abgegrenzten Verzehrbereich des Marktes stattfinden. Dabei ist der vorgeschrie­bene 1,5 Meter-Abstand, ausgenommen zwischen Angehörigen zweier Hausstände einzuhalten.

Für den Zeitraum des Verzehrs entfällt die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung.

Verkäuferinnen und Verkäufer sollten sich beim Verzehr von Speisen und Getränken während Pau­sen in einen Bereich zurückziehen, in dem kein direkter Kunden- und Kollegenkontakt besteht.