Austausch Mülltonnen


Austausch von Restmüll- und Biotonnen nur bei komplett leerer Tonne

Gebührenpflichtige Mülltonnen können monatlich ausgetauscht werden, wenn diese beschädigt sind oder im Falle der Restmülltonne eine andere Tonnengröße gewählt wird. Der Bauhof der Stadt Oberzent tauscht die Tonnen – als einer der wenigen im Odenwaldkreis - einmal monatlich direkt an Ort und Stelle aus. Dies ist ein Service, der übrigens nicht durch Satzung vorgegeben ist, sondern eine freiwillige kostenlose Leistung für alle Bürgerinnen und Bürger ist. Dieser Service kann jedoch nur erbracht werden, wenn die alten Tonnen komplett leer und „besenrein“ zur Abholung bereitgestellt werden. Berufsgenossenschaftliche Hygienevorgaben sind hier natürlich maßgebend, dass keine befüllten Tonnen vom Bauhof mitgenommen werden können. Auf diese Tatsache werden alle Bürgerinnen und Bürger bei der Beantragung hingewiesen. Deshalb bittet die Stadtverwaltung um Verständnis, dass alle befüllten Tonnen stehen gelassen werden. Die Tonnen sind anschließend nach Terminabsprache selbst in die jeweiligen Bauhöfe zu verbringen und dort zu tauschen.

Papiertonnen werden privatwirtschaftlich durch das „Duale System Deutschland“ ausgegeben.  Auch hier bietet übrigens die Stadtverwaltung als Serviceleistung die Abwicklung und Beauftragung der Tonnenausgabe an.

Rechtsgrundlage für die Müllentsorgung im Odenwaldkreis ist die Abfallwirtschaftssatzung (AbfwS) des Müllabfuhr-Zweckverbandes Odenwald. Hier ist in § 14 übrigens auch ein Mindestvolumen bei der Zuteilung der Müllgefäße vorgeschrieben. Dies soll eine geregelte Müllentsorgung gewährleisten und insbesondere auch illegalen Müllablagerungen vorbeugen. Das Mindestvolumen wird mit 5 l Biomüll und 7,5 l Restmüll pro Bewohner und Woche eines Grundstücks angesetzt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.