zusammenkünfte und Veranstaltungen

ZUSAMMENKÜNFTE

Nach der Corona Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung sind Aufenthalte im öffentlichen Raum nur alleine,gemeinsam mit einer weiteren Person oder mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Bei Begeg­nungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. 

Ausnahmen hiervon regelt Absatz 2 der Verordnung.

Untersagt sind unabhängig von der Personenzahl:

  • Öffentliche Verhaltensweisen, die geeignet sind, das Abstandsgebot des Satz 2 zu gefährden, wie etwa ge­meinsames Grillen oder Picknicken, sowie Tanzveranstaltungen sind unabhängig von der Personenzahl untersagt.
  • Großveranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßregeln ty­pischerweise nicht sichergestellt werden kann, insbesondere Volksfeste, größere Sportver­anstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen


Abgesagte öffentlichen Veranstaltungen der Stadt Oberzent:

  • Brunnenfest   
  • Inlinertag 
  • 120. Beerfelder Pferdemarkt
  • Seniorennachmittag    


KULTURANGEBOTE, WIE THEATER, OPERN, KON­ZERTE, KINOS ...

Zusammenkünfte und Veranstaltungen sowie Kulturangebote, wie Theater, Opern, Kon­zerte, Kinos und ähnliches sind nach der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung gestattet, wenn

  • die nachfolgend aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sind und zu jeder Zeit eingehalten werden können:
    • ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes, eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind, 
    • die Teilnehmerzahl 100 nicht übersteigt oder die zuständige Behörde ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der Voraussetzungen gestattet, 
    • maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern, sofern Sitzplätze eingenommen werden, im Übrigen von 10 Quadratmetern, in die betreffende Räumlichkeit eingelassen wird
    • vom Veranstalter oder der Veranstalterin eine Teilnehmerliste geführt wird, die Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer enthält und somit die Nachverfolgung von Infektionen ermöglicht. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen sind hierbei zu beachteten.
    • geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden und 
    • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.